www.rollstuhlwandern-in-bw.de


Textversion
(JavaScript ist deaktiviert oder nicht verfügbar)
Rollstuhlwandern in Baden-Württemberg
Rollstuhlwandern in Baden-Württemberg

Startseite




Liebe Wanderfreunde mit und ohne Behinderung,

„… das Wandern ist des Müllers Lust …“ heißt es in einem bekannten Volkslied. Wandern liegt auch heute noch voll im Trend und ist in allen Altersstufen „in“. Wandern ist ein Freizeitvergnügen, das zu jeder Jahreszeit Spaß macht und nicht viel kostet. Für uns als Selbsthilfeverband von Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung und ihren Familien ist es wichtig, dass weder gehbehinderte Menschen noch Menschen im Rollstuhl vom „Abenteuer Natur“ ausgeschlossen werden.

Mobilitätseingeschränkte Menschen haben noch immer im Alltag vielfältige Barrieren zu überwinden. Steinige oder morastige Wege, schmale Pfade oder steile Treppen sind unüberwindbare Hürden und lassen den „Ausflug ins Grüne“ schon am Wanderparkplatz scheitern. Dies muss nicht sein. Wir machten es uns zur Aufgabe, rollstuhlgeeignete Wanderwege in Baden-Württemberg zu sammeln und zu veröffentlichen. 2001 erschien unser Erstlingswerk „Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg“, 2003 die Fortsetzung „Landauf – landab: Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Würtemberg“. Wir haben mit Hilfe unserer Mitgliedsfamilien, den Gemeinden sowie unserer Naturliebhaber mit und ohne Behinderung weit über 100 geeignete Wandertipps für Rollstuhlfahrer gesammelt.

Alle Touren mussten zuvor unseren „Praxistauglichkeitscheck“ bestehen. Sie sind unterschiedlich lang und gliedern sich in drei Schwierigkeitsstufen von „nahezu mühelos allein zu bewältigen“ bis „aufgrund der Topografie eine Begleitperson unbedingt erforderlich“. Die Wege sind mindestens einen Meter breit und aufgrund ihrer Bodenbeschaffenheit grundsätzlich für Rollstuhlfahrer geeignet. Dennoch gilt: vor Einschränkungen, insbesondere durch unvorhergesehene Naturereignisse, sind auch unsere Tourentipps nicht gefeit.

„Wir bewegen was! - Natur erleben ohne Barrieren“ – dieses Ziel verfolgen wir hartnäckig. Die Daimler AG unterstützt unser Projekt „Wandern mit dem Rollstuhl“ im Rahmen der Initiative „Wir bewegen was! – 125 Mitarbeiter-Projekte der Nachhaltigkeit“ im Jubiläumsjahr des Automobils 2011. So konnten wir diese Internetseite mit vielen rollstuhlgeeigneten Wegen entwickeln. Sie kennen auch rollstuhlgeeignete Wege? Schreiben Sie uns Ihren Tourentipp, denn wir sammeln weiter!

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ihrem „Ausflug ins Grüne“ mit der ganzen Familie!
 

Jutta Pagel-Steidl

Geschäftsführerin des Landesverbandes für Menschen
mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.

Stuttgart, Oktober 2011


Foto: An einem Baumstamm ist das Schild “Naturschutzgebiet” befestigt.
Foto: An einem Baumstamm ist das Schild “Naturschutzgebiet” befestigt.
Foto: Ein Vogelhäuschen hängt am Ast eines Baumes inmitten einer sonnendurchfluteten Streuobstwiese.
Foto: Ein Vogelhäuschen hängt am Ast eines Baumes inmitten einer sonnendurchfluteten Streuobstwiese.
Foto: Eine Wandergruppe, bestehend aus Rollstuhlfahrern und Fußgängern, mitten in einer grünen Sommerlandschaft. Sogar ein Lama ist mit dabei!
Foto: Eine Wandergruppe, bestehend aus Rollstuhlfahrern und Fußgängern, mitten in einer grünen Sommerlandschaft. Sogar ein Lama ist mit dabei!
Foto: Die Wandergruppe hat ein Plätzchen zum Rasten gefunden.
Foto: Die Wandergruppe hat ein Plätzchen zum Rasten gefunden.

zum Seitenanfang



Gut!



Gute Nachrichten:

Internetportal „Rollstuhlwandern in Baden-Württemberg“ ist eine „Innovation querfeldein“


Stuttgart, 9. Juli 2014. Mit dem Internetportal „Rollstuhlwandern in Baden-Württemberg gehört der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V. zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2014 [externer Link].

Wettbewerbslogo: Deutschland - Land der Ideen // Ausgezeichneter Ort 2014/15
Wettbewerbslogo: Deutschland - Land der Ideen
Ausgezeichneter Ort 2014/15

Der Wettbewerb steht in diesem Jahr im Zeichen des Mottos „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“. Damit würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die Lösungen für die Herausforderungen der ländlichen Regionen bereithalten. Mit seinem Projekt liefert der Verein eine Antwort auf die Frage,wo Naturliebhaber im Rollstuhl, gehbehinderte Menschen oder Familien mit Kinderwagen barrierefrei einen Ausflug ins Grüne unternehmen können..

Innovationen für die ländlichen Räume der Zukunft

Deutschlandweit bewarben sich rund 1.000 Forschungseinrichtungen, Unternehmen oder Vereine mit ihren zukunftsweisenden Projekten zum Thema „Innovationen querfeldein“. Unterstützt durch einen Fachbeirat wählte eine unabhängige 18-köpfige Jury die 100 Preisträger in den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Umwelt, Bildung und Gesellschaft.

„Treffender hätte ein Jahresthema Deutschlands regionale Vielfalt gar nicht abbilden können: Die ‚Ausgezeichneten Orte‘ bilden ein einmaliges Netzwerk aus technologischen, wissenschaftlichen und sozialen Innovationen, mit denen wir hierzulande die Zukunft gestalten“, so Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank AG und Mitglied des Präsidiums Deutschland – Land der Ideen e. V.

Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen 2014 / 2015:
Internetportal „Rollstuhlwandern in Baden-Württemberg

„Wandern ist ein Freizeitvergnügen für alle. Es ist gesund, macht Spaß und kostet nicht viel Geld. Doch steinige Pfade, Stufen, Wurzeln oder steile Anstiege werden für Rollstuhlfahrer zum unüberwindbaren Hindernis. Wir suchen bestehende Wanderwege und testen diese als „Experten in eigener Sache“ auf Rollstuhltauglichkeit. Die Wandertipps – ob am Bodensee, in Hohenlohe, auf der Schwäbischen Alb oder im Schwarzwald - werden veröffentlicht unter www.rollstuhlwandern-in-bw.de“, berichtet Landesverbandsgeschäftsführerin Jutta Pagel-Steidl. Michael Donth, Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Reutlingen und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Tourismus, gab den Tipp, sich zu bewerben. „Das Projekt ist echte „Hilfe zur Selbsthilfe“. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen können mit diesen Informationen auf Entdeckungsreise gehen.“

Spannendes Wettbewerbsjahr

Nun beginnt ein Wettbewerbsjahr voller Ereignisse: Bereits am 3. Juli findet in Berlin ein Netzwerktreffen der 100 Preisträger statt. Von August 2014 bis Februar 2015 feiert jeder von ihnen seine Auszeichnung an einem bestimmten Tag. Im Oktober und November 2014 wählt die Öffentlichkeit per Online-Abstimmung den Publikumssieger. Dieser wird gemeinsam mit sechs Bundessiegern – einer in jeder Kategorie – im Laufe des Wettbewerbsjahres geehrt. Jeder dieser Anlässe bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr Netzwerk im Land der Ideen zu erweitern.

Über den Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

Auf www.ausgezeichnete-orte.de [externer Link] sind Informationen zu allen Projekten abrufbar. Detaillierte Informationen zum Thema ländliche Regionen in Form von Interviews, Multimediareportagen und aktuellen Studien erhalten Interessierte auf dem Themenportal www.innovationen-querfeldein.de [externer Link].

Mit der Auszeichnung und Würdigung der Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ machen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank die Innovationskraft hierzulande sichtbar. Die Deutsche Bank ist von Beginn an seit 2006 Partner der Standortinitiative und des Wettbewerbs.

Projekt „Wandern mit dem Rollstuhl“ nominiert für den 1. Landesinklusionspreis Baden-Württemberg


Stuttgart, 10. Juni 2014. Das Projekt „Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg“ des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg wurde im Bereich „Freizeit, Kultur und Sport“ für den 1. Landesinklusionspreis Baden-Württemberg nominiert. Die offizielle Preisverleihung ist am 18. Juli 2014 in Stuttgart.

Foto: Alle inklusive! Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg
Foto: Alle inklusive! Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg

Sozialministerin Katrin Altpeter, Kultusminister Andreas Stoch sowie der Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Gerd Weimer, schrieben erstmals in der Geschichte des Landes Baden-Württemberg einen Landesinklusionspreis aus. Bewerben konnten sich Einzelpersonen, Organisationen, Einrichtungen, Schulen und Verein, die sich für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Land einsetzen. Gesucht wurden Projekte in den Kategorien „Arbeit“, „Bildung und Erziehung“, „Freizeit, Kultur und Sport“ sowie „Wohnen“. Der Landesinklusionspreis 2014 ist mit insgesamt 120.000 Euro dotiert. Die Nominierung ist bereits eine Anerkennung für die vorbildliche Arbeit und mit einem Preisgeld von 1.000 Euro verbunden. Welches der nominierten Projekte nun auf eines der begehrten Plätze auf dem Siegertreppchen darf, bleibt bis zum Schluss geheim.

Eine Jury, in der überwiegend Menschen mit Behinderungen mitgearbeitet haben, wählte aus den 251 eingegangenen Bewerbungen 38 Projekte in den vier Kategorien aus. Landesverbandsgeschäftsführerin Jutta Pagel-Steidl freute sich riesig über die Nominierung: „Wir wollen, dass alle Menschen in allen Altersstufen am Abenteuer Natur teilhaben können. Deshalb suchen, testen und veröffentlichen wir Wandertipps für gehbehinderte Menschen. Der Einsatz zahlt sich aus. Seit April 2013 ist unser Projekt auf der virtuellen Landkarte der inklusiven Landkarte des Bundesbehindertenbeauftragten eingetragen. Wandern ist ein Freizeitvergnügen für alle. Es ist gesund, macht Spaß und kostet wenig.“ Ebenfalls nominiert sind Projekte einiger Mitgliedsorganisationen. „Dies zeigt, wie intensiv unser Verband daran arbeitet, die Teilhabe von Menschen mit schweren Behinderungen in allen Lebensbereichen umzusetzen“, meint Landesvorsitzender Hans Ulrich Karg. Mit Spannung sieht der Landesverband nun der Preisverleihung im Beisein von rund 400 Gästen aus dem ganzen Land entgegen.

Deutschland wird inklusiv - und wir sind dabei!


Stuttgart, 18. April 2013. Wir freuen uns riesig und sind stolz, dass wir nun auch einen Pinn auf der bundesweiten Inklusionslandkarte [externer Link] setzen durften! Danke Inklusionsbeirat für die Aufnahme!

Verkleinerte Abbildung der Internetseite des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen mit einem Artikel zur Internetseite »Rollstuhlwandern in Baden-Württemberg« in der Rubrik »Inklusionslandkarte«

zum Seitenanfang



Unsere Kriterien



Unsere Kriterien für „berollbare“ Wanderwege sind:

Stufe I


Beispiel »Schwierigkeitsgrad I«
Beispiel »Schwierigkeitsgrad I«

Wegstrecke von Beschaffenheit und Steigungen her alleine von kräftiger/m RollstuhlfahrerIn oder E-RollstuhlfahrerIn bzw. Menschen mit Gehhilfen / Rollator machbar.

Keine Einschränkungen für Kinderwagen.

Stufe II


Beispiel »Schwierigkeitsgrad II«
Beispiel »Schwierigkeitsgrad II«

Wegen vereinzelter Hindernisse oder Steigungen bzw. Gefälle bei gewissen Abschnitten Begleitperson nötig.

Geringe Anforderungen an Begleitperson gestellt.

Stufe III


Beispiel »Schwierigkeitsgrad III«
Beispiel »Schwierigkeitsgrad III«

Wegen Unwegsamkeit und extremen Steigungen (über 6 Prozent) Begleitperson unerlässlich!

Hohe Anforderungen an Begleitperson gestellt, evtl. mehrere Begleitpersonen mitnehmen.


zum Seitenanfang



Wandertouren



Kleine und große Wandertouren für Rollstuhlfahrer

Foto: Spaziergang im Herbst
Foto: Spaziergang im Herbst.

Mit Hilfe von Menschen mit Behinderung und ihren Familien und Freunden, Mitgliedern des Schwäbischen Albvereins und des Schwarzwaldvereins sowie von Gemeinden haben wir viele Wandertipps in ganz Baden-Württemberg gesammelt, die für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Ein Anfang ist also gemacht, damit der Ausflug ins Grüne nicht bereits am Wanderparkplatz endet.

Wir haben alle Touren vor ihrer Veröffentlichung getestet. Vor Einschränkungen, die es durch unvorhergesehene Naturereignisse gibt, sind auch unsere Tipps nicht gefeit. Trotz aller Sorgfalt sind daher inhaltliche Fehler nicht gänzlich auszuschließen.
Ihre Korrekturhinweise und Anregungen nehmen wir jederzeit gerne auf.

Bitte schreiben Sie uns eine Mail an info@lv-koerperbehinderte-bw.de.


Steinige oder morastige Wege, Wurzeln quer über den Weg, schmale Pfade und steile Wege, Treppen und vieles mehr sind für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer unüberwindbare Hindernisse. Aber es geht auch anders.

Unsere Kriterien für „berollbare“ Wanderwege sind:

Stufe I
Wegstrecke von Beschaffenheit und Steigungen her alleine von kräftiger/m RollstuhlfahrerIn oder E-RollstuhlfahrerIn bzw. Menschen mit Gehhilfen / Rollator machbar. Keine Einschränkungen für Kinderwagen.

Stufe II
Wegen vereinzelter Hindernisse oder Steigungen bzw. Gefälle bei gewissen Abschnitten Begleitperson nötig (geringe Anforderungen an Begleitperson gestellt).

Stufe III
Wegen Unwegsamkeit und extremen Steigungen (über 6 Prozent) Begleitperson unerlässlich (hohe Anforderungen an Begleitperson gestellt, evtl. mehrere Begleitpersonen mitnehmen).


Besuchen Sie auch unsere Seite bei facebook


zum Seitenanfang



Ihr Wandertipp



"Wir bewegen was! - Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg"

Daimler unterstützt dieses Projekt im Rahmen der Initiative "Wir bewegen was! - 125 Mitarbeiter-Projekte der Nachhaltigkeit"

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Wandern ist ein Freizeitvergnügen, das bei allen Altersstufen "in" ist. Doch nur wenige Wanderwege sind für mobilitätsbehinderte Menschen nutzbar: steinige oder morastige Wege, schmale Pfade oder steile Treppen, Wurzeln quer über dem Weg sind unüberwindbare Hindernisse und lassen den "Ausflug ins Grüne" scheitern.

Mit Ihrer Hilfe wollen wir erneut berollbare Wege sammeln!
Hier finden Sie ein Formular für Ihren Wandervorschlag. Unsere Bitte an Sie:

  1. Speichern Sie unser Formular auf Ihrem PC und öffnen Sie es.
    Tipp:
    Das Formular hat das ".doc"-Format. Falls Sie kein dafür geeignetes Programm auf Ihrem PC haben, können Sie hier das kostenlose "Open-Office"-Paket herunterladen: de.openoffice.org.
  2. Beschreiben Sie Ihren Wandertipp für Rollstuhlfahrer, indem Sie unser Formular direkt an Ihrem PC ausfüllen.
  3. Das ausgefüllte Formular sollten sie dann...

    ...entweder ausdrucken und den Ausdruck per Post oder Fax an unsere Geschäftstelle schicken (die Adresse finden Sie im Impressum),


    ...oder aber wahlweise wiederum als ".doc" oder ".pdf" speichern und uns diese Datei als Anhang per E-Mail zusenden.

  4. Fügen Sie uns - sofern möglich - bitte Fotos bei.
  5. Wir werden die eingegangenen Tipps prüfen und veröffentlichen (mit Nennung der Autoren).

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne weiter!


Mit freundlichen Grüßen

Landesverband für Menschen mit
Körper- und Mehrfachbehinderung
Baden-Württemberg e.V.


zum Seitenanfang



Wanderlinks



Wanderlinks

Alle möchten Natur pur erleben. Auf den externen Links, die wir für Sie gesammelt haben, finden Sie weitere Tipps für Rollifahrer für Ausflüge ins Grüne. Die Touren wurden von Betroffenen selbst, Vereinen bzw. Dienstleistern der Tourismusbranche zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Angaben sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber der Seiten verantwortlich. Wir übernehmen dafür keine Verantwortung.

Unterwegs im Landkreis Reutlingen

www.erfahrbar-rt.de

Die Reutlinger Computer Oldies wissen, wie mühsam es ist, mit Rollstuhl oder Rollator seine nähere Umgebung zu erkunden. Deshalb testen sie Ausflugsziele in den Landkreisen Reutlingen und Zollernalb sowie im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Jährlich geben sie einen Freizeitführer „Erfahrbar“ in gedruckter Form heraus. Alle Touren finden sich auch im Internet.liebhaber mit und ohne Behinderung weit über 100 geeignete Wandertipps für Rollstuhlfahrer gesammelt.

Unterwegs im Landkreis Konstanz

www.bewegt.awo-konstanz.de

Bürgerschaftliches Engagement bewegt den Landkreis Konstanz. Die gemeinsame Initiative der AWO Konstanz, des Landkreises Konstanz und des bodenseeland-Tourismus stellte barrierefreie Ausflugsziele in den Mittelpunkt. 2009 waren Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam unterwegs und testeten Wege auf ihre Geeignetheit für Rollatoren und Rollstühle. Alle getesteten Touren finden sich im Internet.

Unterwegs im Hochschwarzwald

www.frsw.de/panoramaspaziergang.htm

„Spazierwege mit Panoramablick im Hochschwarzwald – auch für Rollstuhl und Kinderwagen“ finden sich auf der Seite des Tourismusverbandes freiburg-schwarzwald.de

Unterwegs in Baden-Württemberg

www.tourismus-bw.de/Reiseplanung/Barrierefreies-Reisen

Die Tourismus-Marketing Gesellschaft Baden-Württemberg hat auf ihrer Homepage barrierefreie Ausflugsziele in die Natur veröffentlicht.


Foto: Wegweiser
Foto: Wegweiser
Foto: Spaziergang im Frühjahr
Foto: Spaziergang im Frühjahr
Foto: ...im Herbstwald unterwegs
Foto: ...im Herbstwald unterwegs
Foto: unterwegs auf einem “Bänkle” ausruhen
Foto: unterwegs auf einem “Bänkle” ausruhen

zum Seitenanfang



Impressum



Impressum

www.rollstuhlwandern-in-bw.de ist eine Veröffentlichung vom

Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.

Hausadresse und Anschrift

Am Mühlkanal 25
70190 Stuttgart
Telefon: (0711) 505 3989-0
Telefax: (0711) 505 3989-99
Internet: www.lv-koerperbehinderte-bw.de
E-Mail: info@lv-koerperbehinderte-bw.de

Vereinsregister Stuttgart, Register-Nr. 2062

Vorstand und Geschäftsführung:

  • Thomas Seyfarth (KBF), Vorsitzender
  • Jutta Hertneck, stv. Vorsitzende
  • Armin Bönisch, Schatzmeister
  • Achim Hoffer (KBV Stuttgart), Vorstandsmitglied
  • Christine Kühnau (KBV Mannheim), Vorstandsmitglied
  • Marion Reick-Westphal (KBV Karlsruhe), Vorstandsmitglied
  • Rolf Schneider (KBV Stuttgart), Vorstandsmitglied
  • Jutta Pagel-Steidl, Geschäftsführerin
    (verantwortlich für den Inhalt)

Website Realisation & Custom-CMS © 2011-2016
AD1 media|audio|data / Ralf H. Schübel

Fotos - soweit im Einzelfall nicht anders angegeben - © Jutta Pagel-Steidl


Rechliche Hinweise

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

Quellverweis: Disclaimer eRecht24


zum Seitenanfang